GemeindeOptimierung

Gemeindestruktur
Jede Gemeinde entwickelt sich und passt sich an innere und äußere Anforderungen und Gegebenheiten an.
Daher ist stets eine neue Ausrichtung erforderlich. Während dieses andauernden Prozesses fließen zahlreiche Störfaktoren von Innen und Außen in die Identität der Gemeinde ein. Diese werden immer wieder dazu führen, dass Probleme auftreten.

Eine Gemeinde braucht einen unbeeinflussten ständigen Beobachter, der weit in die Zukunft schaut. Dieser Blick ist besonders entscheidend, denn daraus entsteht die Identität, die eine Gemeinde in eine erfolgreiche Zukunft steuert. Dieser Beobachter ist allerdings kein Mensch, sondern der Geist/die Haltung und Ausrichtung der Gemeinde als Gesamtes.
Wenn wir eine Gemeinde umfassend optimieren, dann deshalb, damit sie eine optimale Bewusstseins-Grundlage/Ausrichtung und Identität bekommt, auf der sie weit über ihren aktuellen Status hinauswachsen kann.

Die Geschichte einer Region geht weit zurück. Je länger eine Region besiedelt und bebaut ist, umso mehr Menschen haben sich dort aufgehalten und umso mehr hat sich dort zugetragen. So kommt es, dass sich negative Speicherungen in Gebäuden und in der Natur festsetzen. Je intensiver und emotional belastender Vorkommnisse waren, umso mehr negative Emotionalität wird an einem Ort gespeichert.

Das Leben in einer optimierten Gemeinde ist ein viel schöneres!
Man kann viel schneller regenerieren, fühlt sich wohl und identifiziert die Gemeinde als einen angenehmen, bereichernden Ort, an dem man sich gerne aufhält.
Der Ort fördert die Menschen, die dort arbeiten, wohnen oder zu Gast sind, sich schnell zu entwickeln, kreativ, innovativ und erfolgreich zu sein. Jeder, der sich dort aufhält wird inspiriert und kann die positive Atmosphäre mitnehmen und für sich nutzen.

Optimierte Gebiete unterstützen jede Form von Leben und gewährleisten dauerhaft, dass man sich angeregt und wohl fühlt! Immer vorausgesetzt, Menschen öffnen sich für eine Weiterentwicklung.

Für nähere Infos fordern Sie unsere detaillierte Beschreibung an.

Je mehr Menschen dabei sind, umso mehr können wir bewirken.

Eingeladen sind alle Menschen, die gerne einen Dienst an ihrer Gemeinde vollbringen möchten. Jede/r kann auf seine/ihre ganz eigene Art dazu beitragen.

Wir kommen gerne auch in Ihre/deine Gemeinde.

Hier die Rahmenbedingungen:
Die Optimierung für eine Gemeinde dauert ca. drei Stunden.  

Jedes Mitglied kann für seine Gemeinde eine Optimierung initiieren.
Wir brauchen einen Ort innerhalb der Gemeinde, von dem aus wir die Optimierung durchführen können. Der Raum sollte ca. 20 Menschen fassen können.

Wir laden Menschen aus unserem Mitgliederkreis ein, die ev. daran Interesse haben.
Es ist wichtig, dass auch aus der jeweiligen Gemeinde zumindest ein paar Menschen dabei sind. Dabei geht es darum, dass ein Anliegen spürbar ist und dass jemand mit Ortskenntnis dabei ist.  

Die Optimierung ist gratis. Wir wünschen uns nur etwas zu trinken während der Arbeit.
Alle TeilnehmerInnen stellen sich in den Dienst für die Gemeinde.  

Dauer eines Abends: 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr.  

Wir übernehmen gerne die Leitung des Abends.

Bisher durchgeführte Optimierungen in folgenden Gemeinden:

Karlstetten - Februar bis April 2013 - 21 Mitwirkende
Obritzberg - Mai bis Juli 2013 - 21 Mitwirkende
Wölbling - September 2013 - 21 Mitwirkende
St. Pölten - Oktober 2013 - 50 Mitwirkende
Allhartsberg, Oktober 2013 - 14 Mitwirkende (Geleitet von David)
Scheibbs, November 2013 - 17 Mitwirkende
Krems, Gymnasium Rechte Kremszeile, Jänner 2014 - 17 Mitwirkende
Krems, April 2014 - 27 Mitwirkende
Inzersdorf-Getzersdorf, April 2014 - 19 Mitwirkende
Eichgraben, April 2014 - 10 Mitwirkende
Mautern, Juli 2014 - 18 Mitwirkende
Oberndorrf/Melk, August 2014 - 13 Mitwirkende
Herzogenburg, September 2014 - 16 Mitwirkende
Dunkelsteinerwald, Dezember 2014 - 20 Mitwirkende
Weiten, März 2015 - 16. Mitwirkende
Himmelreinigung, Juni 2015, 10 Mitwirkende
Oberwölbling - Waldkindergarten, Sommer 2015, 5 Mitwirkende
Melk, September 2015 - 9 Mitwirkende
Traismauer, März 2016, 19 Mitwirkende
Grein OÖ, Mai 2018, 23 Mitwirkende
Waidhofen/Ybbs, Oktober 2018, 17 Mitwirkende
Seitenstetten, Jänner 2019, 17 Mitwirkende    


Nächste Termine:
Derzeit gibt es keine Termine.

Wann willst du etwas tun für deine Gemeinde?